Werte berücksichtigen als Verhaltensgrundlage steigert Führungserfolg

Vor kurzem sind Ergebnisse aus 40 Jahren Werteforschung veröffentlicht worden.

Einen ersten Einblick zu Konsequenzen für Führung enthält der LinkedIn Artikel

Gallup-Studie23: Stress-Hochburg Deutschland, aber es liegt nicht an Führungskräften

Die Gallup-Studie 2023 setzt die lange Reihe der Studien fort, in denen Führungsdefizite deutscher Führungskräfte belegt werden. Die wirklichen Ursachen dieser Defizite sind aber die klassischen Führungskonzepte, mit denen Führungskräfte trainiert werden und mit denen sie führen sollen. Werte als Verhaltensgrundlage werden nicht berücksichtigt. Es kann empirisch nachgewiesen werden, dass deshalb die Erwartungen von gut ausgebildeten Mitarbeitenden unmöglich erfüllt werden können. So ergeben sich genau die Defizite der Gallup-Studie. Außerdem wird nicht berücksichtigt, dass Werte kaum veränderbar sind und zusammen mit anderen Überzeugungen sehr wirkungsvolle Veränderungswiderstände produzieren. Auf einer ungeeigneten Grundlage können aber keine erfolgreichen Ergebnisse wachsen die durch neue, bessere Handlungsvorschläge entstehen.

Der Link zum Artikel:

https://www.linkedin.com/pulse/gallup-studie23-stress-hochburg-deutschland-aber-es-liegt-schroeder

Dr. Wolfgang Schröder

https://www.dr-schroeder-personalsysteme.de

Gelesen 1050 mal

Newsletter