Was tun Sie, um Personalentwicklung und Weiterbildung effektiv einzusetzen?

Der Veränderungsdruck in Unternehmen wird stärker. Meistens besteht ein Engpass darin, dass das vorhandene Personal nicht zu dem passt, was aus den Veränderungen folgt. Der Bedarf an gut ausgebildetem Personal wächst. Das wird aber auf dem Arbeitsmarkt immer knapper. Zudem haben gesuchte Experten höhere Erwartungen hinsichtlich Führung, Work-Life-Balance, sinnvoller Arbeit und persönlicher Entwicklung.

Funktionierende Personalentwicklung, also mehr als Talentmanagement, steigert Veränderungsfähigkeit und -bereitschaft und synchronisiert die Interessen des Unternehmens und des Personals.

Als wir den in Deutschland meistzitierten Klassiker zum Bildungscontrolling veröffentlichten (Bronner, Schröder: Weiterbildungserfolg - Modelle und Beispiele systematischer Erfolgssteuerung 1983) wurde schon deutlich, was Studien erst wesentlich später belegten: Dem Aufwand für Personalentwicklung steht kein entsprechender Nutzen gegenüber, weil gerade Weiterbildung wenig Veränderung am Arbeitsplatz bewirkt.

Der Weg vom Bildungs- zum Veränderungscontrolling war deshalb vorgezeichnet. Als Leiter für konzernweite Personalentwicklungsprogramme in einem Hightech-Konzern nutzte ich nun ein Feldforschungsansatz.  Auf der Basis einer Ist-Analyse wurden Gestaltungsvorschläge entwickelt mit Zielen, die erreicht werden sollen. Erfolg wurde an der Zielerreichung gemessen. In über 200 Personalentwicklungsprojekten, dann auch in mehreren Branchen, wurden mit der Zeit 7 Faktoren deutlich, die Veränderungserfolg grundsätzlich ermöglichen, Ergebnisse messbar verbessern und Interessen synchronisieren. Dabei zeigte sich der enorme Einfluss von indirekt wirkenden Faktoren, die nur über Erfahrungen und mit Systemdenken einbezogen werden können.

Im Beitrag  „Wie Personalentwicklung Veränderungen und Ergebnisse verbessert“

werden diese 7 Faktoren knapp beschrieben. Außerdem wird auf zwei Bücher hingewiesen, in denen detailliert Systeme, Maßnahmen, die Ein- und Durchführungsprozesse sowie direkt nutzbare Tools beschrieben sind.

Zum Originalbeitrag

https://www.vb-echt-jetzt.de/news/dr-schroeder-personalentwicklung-und-weiterbildung

oder zum pdf-file des Artikels

https://www.dr-schroeder-personalsysteme.de/.cm4all/uproc.php/0/Beitrag%205%20-W-Schroeder.pdf?cdp=a&_=18704780820

Zum Autor Dr. Wolfgang Schröder   https://www.dr-schroeder-personalsysteme.de

Gelesen 937 mal

Newsletter