Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden
 

Die Digitalisierung rückt den Menschen in den Mittelpunkt. Technologischer Fortschritt eröffnet jedem neue und ungeahnte Möglichkeiten. Das wird unsere Wirtschaft und die Führung in den Unternehmen revolutionieren. Führungskräfte sind herausgefordert. Sie müssen ihren Führungsstil entweder von Grund auf ändern oder zumindest radikal um neue Verhaltensweisen erweitern. Das ist eine der zentralen Thesen dieses Buches.

Andreas Buhr und Florian Feltes haben fast fünf Jahre recherchiert, um zu verstehen, was es heißt, in digitalen Zeiten Menschen zu führen. Sie haben mit jenen gesprochen, die in der digitalen Welt als Pioniere gefeiert werden, und sie haben sich Informationen über die neuesten Entwicklungen weit über das Silicon Valley hinaus verschafft. Zusammen mit der University of Luxembourg hat Florian Feltes eine Studie zum Führungsverhalten der Digital Natives durchgeführt. Die Ergebnisse räumen mit Vorurteilen auf und öffnen den Blick für die Revolution, die auf die Unternehmer zukommt. Dabei diskutieren die beiden, der eine Babyboomer, der andere Digital Native, die Ergebnisse ihrer Recherchen höchst strittig miteinander. Gemeinsam haben sie einen neuen Führungskompass entwickelt, der Führungskräfte sicher durch den Digitalisierungsdschungel navigiert.

Sie erhalten in diesem Buch konkrete Tipps, wie Sie eine digitale Unternehmensstruktur parallel zur analogen Betriebsstruktur aufbauen und beide miteinander verweben. Methoden, die die Ängste der älteren Mitarbeiter neutralisieren und den Exodus der Gen Y aus Ihrem Unternehmen stoppen. Das alles macht das Buch zu einem fundierten Handbuch, das Sie bei der digitalen Umgestaltung Ihres Unternehmens ständig begleiten wird.

9783869368627 frontcover

 
 

Andreas Buhr, CSP, ist Unternehmer, Redner und Autor. Der erfolgreiche Unternehmer ist Gründer und CEO der Buhr & Team Akademie für Führung und Vertrieb AG mit Stammsitz in Düsseldorf, die europaweit mittelständische und große Unternehmen sowie internationale Konzerne in Führung und Vertrieb trainiert. Bekannt ist Andreas Buhr auch als internationaler Vortragsredner, als Trainer sowie als Herausgeber und Autor. Seit 2006 hat er mehr als 30 Bücher, Hörbücher und Anthologien zu den Themen Führung und Vertrieb geschrieben und produziert.

Dr. Florian Feltes hatte keine Lust mehr auf starre Strukturen und tauschte seinen Lehrerberuf gegen Leadership, Digitalisierung und Transformationsprozesse ein.

Ganz im Sinne der GenY fragt er immer nach dem Warum, so auch in seinen Workshops, Vorträgen und Forschungsprojekten zu Leadership- und Organisationsentwicklung. Aktuell arbeitet Florian an einem neuen spektakulären Projekt (tba soon!!!) und ist für die digitale Business School Hyper Island sowie die Cologne Business School tätig.

Revolution? Ja, bitte!
Wenn Old-School-Führung auf New-Work-Leadership trifft

Andreas Buhr, Florian Feltes

ISBN: 978-3-86936-862-7
€ 29,90 (D) | € 30,80 (A)

Jetzt hier bestellen!

Bonn – Mit „Moderationskompetenz für Führungskräfte“ von Tanja Föhr können Führungskräfte ihre Fähigkeiten zur Teammoderation mit visuell aufbereiteten Methoden selbst verfeinern und mehr im Team erreichen. Das erste Buch der Reihe „Leadership kompakt & visuell“ ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen.

Mit der richtigen Herangehensweise liefern Meetings klare Ergebnisse, wirken motivierend und fördern unter kreativer Beteiligung aller Anwesenden gute Ideen für die Entwicklung des Unternehmens zutage. Die grafisch gestaltete Methodensammlung der Business-Moderatorin Tanja Föhr unterstützt Praktiker auf ungewöhnliche Art, ihre Moderationsfähigkeiten spielerisch auszubauen, ohne sich lange inhaltlich vorbereiten, planen oder besonderes Material einsetzen zu müssen. In dem handlichen Buch sind alle Methoden und Tipps praxisnah beschrieben und so illustriert, dass Leser auf einen Blick erkennen, wie sie funktionieren. Herangehensweise und bildhafte Darstellung laden Leser oder Leserin ein, einfach mal Methoden auszuprobieren oder Tipps umzusetzen, die zu seinem bzw. ihrem Stil und der Situation im Team passen.

Einige Beispiele aus den Inhalten: Bei einem „Pop-Up Meeting“ werden ohne Vorplanung systematisch die aktuellen, wichtigen Themen aufgegriffen. Durch das „Kanban-Board“ eralten alle jederzeit einen transparenten und schnellen Überblick über Arbeitsinhalte und zentrale Fragen. Mit dem „Lightning Decision Jam“ werden gute Lösungen für Probleme gefunden, ohne lange Diskussionen führen zu müssen. Durch die Methode werden Lösungskompetenz und Eigenverantwortung im Team gestärkt.

Einmal mehr stehen den Lesern digitale Handouts als Download-Ressource zur Verfügung, die sie als persönliche Arbeitshilfe jederzeit in beliebiger Anzahl ausdrucken können. Leser erhalten zu ausgewählten Methoden gezeichnete Beispiele und Vorlagen.

Das Buch ist der erste Band der neuen Reihe 'Leadership kompakt & visuell'. Sie ergänzt die bestehende Reihe 'Leadership kompakt' durch grafisch aufbereitete Methodendarstellungen. Beide Reihen unterstützen Führungskräfte bei der Bewältigung ihres Jobs. Abonnenten der Zeitschrift managerSeminare beziehen Bücher dieser Editionen zum halben Preis.

 

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-11997

Tanja Föhr: Moderationskompetenz für Führungskräfte. Methoden und Mindset für Meetings mit Partizipation, Eigenverantwortung und Kreativität. managerSeminare, Bonn 2018, 128 S, digitale Arbeitshilfen online, kt.,
ISBN 978-3-95891-046-1, 24,90 Euro

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehört ein eigens auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegtes Buchprogramm, die Fachzeitschrift „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Steigenberger Grandhotel Petersberg stattfindet.

 

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle
Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

 

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

Wissenschaftlich zertifizierte systemische Coachausbildung in Hamburg  -  Start 6 Februar 2019

Teilnehmerurteil: best practice Ausbildung

Persönliche Vorteile, praktischer Anwendungsnutzen und emotionaler Mehrwert der systemischen Coachausbildung (SKETM™).

www.management-coachausbildung.de

Diese Ausbildung zum Coach wird seit 2005 in Hamburg angeboten. Mit über 30 Ausbildungen mit mehr als 300 Damen und Herren als TeilnehmerInnen wurden nach den Prinzipien der „Hamburger Schule“ - www.hamburger-schule.com - durchgeführt. Sie können sich als „Systemisch-konstruktivistischer Managementcoach (SKETM™)“ und als „Teamcoach im Management (SKETM™)“ zertifizieren lassen. Die Teilnahme kostet € 5.950,00 zzgl MwSt.

Die Ausbildung basiert auf der stringenten Beachtung des Systemischen und des Konstruktivismus. Damit ist das Coachingverständnis frei von NLP, therapeutischen, systemtheoretischen  oder beratenden Ansätzen/Grundlagen. Konsequent beachtet, stehen die Werte Freiheit, Freiwilligkeit, Ressourcenverfügung und Selbststeuerung im Coachingprozess. Das Coaching will Wahrnehmungserweiterung beim Coachee auslösen, neue Handlungsalternativen durch den Coachee ermöglichen und Entscheidungssicherheit beim Coachee garantieren. Das Coachingverständnis ist zu 100% entwickelt worden für den Arbeits- und Berufsalltag von Mitarbeitern und Führungskräften - in allen Branchen und Hierarchiestufen.

Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich belegt (http://bit.ly/2d357Ma).

Im Einzelnen haben Sie als Teilnehmer der SKETM™-Ausbildung folgende Vorteile und praktischen Nutzen:

1. Die Ausbildung wird von erfahren Führungskräften und praktizieren Coachs im Management durchgeführt. Dies garantiert Praxiserfahrung der Ausbilder.

2. Sie erlernen ein Coachingversändnis, das wissenschaftlich auf Wirksamkeit sehr erfolgreich zertifiziert wurde (Prof. Künzli). Damit gehen Sie in den Coachingmarkt mit einer Kompetenz, mit der Sie nicht misserfolgreich sein werden. Übrigens sind wir der einzige Anbieter einer Coachausbildung im deutschsprachigem Raum, der wissenschaftlich zertifiziert ist. Ein echter USP - für Sie.

3. In der Ausbildung lernen Sie viel über sich. Damit sind Sie in der Lage, sich zukünftig in verschiedenen Kontexten bewusster zu steuern: Ihr psycho-biologischens Wohlbefinden steigt.

4 Einzelne Ausbildungsinhalte können Sie sofort in Ihren Alltag integrieren: Beruf, Privat, Freizeit. Damit festigen Sie in den Augen Ihrer Umwelt Ihre wirksame Kompetenz.

5. Sie erlernen Coaching methodisch in seinen drei Ausprägungen: Einzelcoaching, Gruppen-/Teamcoaching und Umsetzungscoaching. Damit sind Sie für alle Coachanforderungen in der Praxis gerüstet. Neben dem Erlernen der verschiedenen Coachingprozesse werden die Themen Führung, Veränderung, Konflikte, Visions- und Leitbildentwicklung sowie Team und Marketing/Vermarktung inhaltlich bearbeitet. Dies sind die typischen thematischen Bereiche für  Coachanlässe in der Praxis.

6. Sie erlernen im Coaching drei  Testanwendungen:

• die MotivationsPotenzialAnalvse : www.motivation-analytics.eu

• Begabungen, Talente und  Intelligenzen nach Gardener: www.talente-begabungen.de

• Individuelle und berufliche Werte als Orientierung für attraktives Verhalten: www.werte-Karriere.de

 Mit diesen drei Tests und deren Anwendungen können Sie Karrieberatungen machen und Personaldiagnosen (AC’s) durchführen - unabhängig einer Coachtätigkeit.

7. Mit erfolgreicher Coach-Zertifizierung können Sie sich als MPA-Berater gegen einen überschaubaren Obulus zertifizieren lassen. Sie sparen dadurch ca. € 1.800,00 im Gegensatz zu einer herkömmlichen Ausbildung und Zertifizierung zum MPA-Berater. 

8. Für die Tests "Werte-Karriere" und "Talente-Begabungen“ werden Sie als Nutzer/Anwender noch während der Ausbildung freigeschaltet. 

9. Sie erlernen die Visions- und Leitbildentwicklung und das sogenannte "Kollegiale Teamcoaching", die Sie unabhängig vom Coaching bei Kunden anbieten können.

10. Die Ausbilder stehen Ihnen als Mentoren und Berater während der Ausbildung zur Verfügung, wenn es gilt, das Gelernte in Ihre Praxis zu transferieren - übrigens auch über das Ausbildungsende hinaus: kostenlos.

Sie können nach erfolgreicher Zertifizierung Mitglied in der Gemeinschaft „Systemisch- konstruktivistischer Managementcoach“ werden. www.qg-smc.com

Fazit: Sie sehen, die Ausbildung hat nur Ihr Wohlergehen in und nach der Ausbildung im Blick - übrigens: Es wird neben dem disziplinierten Lernen auch viel gelacht und Spass gemacht: Damit Lernen in entspannter Atmosphäre möglich ist.

Ich freue mich auf Sie - besuchen Sie unsere Informationsabende.

Ihr

Dr. Rolf Meier, verantwortlicher Ausbilder

Executive CoachAusbildung

Hirtenweg 33

24558 Henstedt-Ulzburg

Tel:  04193-96 96 50

Fax: 04193-96 96 51

Handy 0172-45 39 39 5

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.management-coachausbildung.de

www.hamburger-schule.com

www.qg-smc.com

www.motivation-analytics.eu

www.talente-begabungen.de

www.werte-karriere.de

www.menschenfuehrung.net

Als internationaler Experte für Personalauswahl und -entwicklung im Online-Assessment ist cut-e auf der Personalmesse München am 17. Oktober mit einem Stand vertreten. Die HR-Spezialisten aus Hamburg halten außerdem einen Vortrag zum Thema „Neue Wege im Talent-Life-Cycle“.

Auf der Fachmesse für Recruiting, Personalmanagement und Personalentwicklung in München dreht sich am 17. Oktober zwischen 9 und 18 Uhr alles um die Themen Erfolgsfaktor Personalmanagement, betriebliches Gesundheitsmanagement und Weiterbildung. Die zentralen Fragen lauten, wie eine innovative HR-Strategie zum Erfolg führt und welche Bedeutung das Personalmanagement für den Gesamterfolg des Unternehmens hat.

cut-e berät am Stand D.04 in Halle 3 zu individuellen Personalthemen. Jessika Hölkemann, Consultant bei cut-e, wird zudem um 9.30 Uhr im Forum 3 einen Vortrag zum Thema „Let’s get started – neue Wege im Talent-Life-Cycle“ halten. Dabei geht es um die Schlüsselfaktoren modernen Recruitings. Wie kann man Talente zeitgemäß ansprechen und an das eigene Unternehmen binden?
cut-e zeigt Lösungen anhand innovativer Tools, zum Beispiel Online-Assessment im Messenger-Stil, mobile Video-Interviews oder gamified Assessments. Unternehmen erfahren, wie sie mit Hilfe der Digitalisierung ihre Prozesse effizienter gestalten sowie die Personalauswahl und -entwicklung unterstützen können. Wichtiger Effekt für die Bewerber: eine positive und spannende Candidate Experience. Auf diese Weise wird ein positives Arbeitgeberimage generiert und der Unternehmenserfolg langfristig vorangebracht.

Auf der Personalmesse München werden dieses Jahr 1.500 Fachbesucher und rund 80 Aussteller erwartet. Gemeinsam werden Erfahrungen ausgetauscht und neue Lösungen und Ideen entwickelt. Es werden Trendthemen aus Recruiting, Personalmanagement und -entwicklung vorgestellt, welche die Vorteile eines erfolgsorientierten und strategischen Einsatzes von Personalmaßnahmen für Unternehmen aufzeigen. Dazu gehören die Suche und Auswahl der richtigen Mitarbeiter für den richtigen Arbeitsplatz, Mitarbeitermotivation sowie Mitarbeiterbindung durch Anreizsysteme, Weiterbildung und ein positives Betriebsklima. Auch Zielvereinbarungen und die Orientierung an den Gesamtzielen des Unternehmens werden Themen sein.

Weitere Informationen auf www.cut-e.de und www.personal-world.de

Kontakt: cut-e GmbH, Andreas Lohff, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Tel: 040-3250 3890, www.cut-e.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Über die cut-e GmbH / cut-e Group:
cut-e [kju:t], seit 2002 am Markt, entwickelt und implementiert webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung. Mit seinen innovativen, intelligenten und validen psychometrischen Verfahren unterstützt cut-e Unternehmen dabei, genau die Talente mit den Fähigkeiten und der kulturellen Passung zu identifizieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen.

Seit Mai 2017 gehört cut-e zu Aon plc (NYSE), einem der führenden globalen Dienstleister für Risikomanagement und Versicherungslösungen. cut-e ist nun Teil von Aons globaler Talent, Rewards & Performance Organisation und unterstützt Kunden dabei, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum mithilfe von Performancemanagement zu erreichen. cut-e und Aon, als Aon’s Assessment Solutions, führen jährlich 30 Millionen Online Assessments in 90 Ländern und 40 Sprachen durch. Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

TrainCamp 2018 – Das BarCamp für Trainer, Beraterinnen und Coachs geht in die zweite Runde

Neue Methoden kennenlernen, Trainings- und Coachingerfahrungen teilen, sich mit Kollegen vernetzen – das können Trainer, Beraterinnen und Coachs auf dem TrainCamp am 30. November 2018. Zum zweiten Mal lädt die Redaktion von Training aktuell aus dem Bonner Fachverlag managerSeminare zu diesem Barcamp speziell für die Weiterbildungsszene. Dieses Jahr findet das TrainCamp in den Design Offices statt – einem neuen Co-Working-Space nahe des Kölner Doms.

„Der kokreative und kollaborative Spirit der Räume soll auf die Teilnehmenden überschwappen“, begründet Nicole Bußmann von der Redaktion Training aktuell die Wahl der Location. Denn wie bei BarCamps üblich entsteht das Programm erst vor Ort und zwar gemeinsam. Alle, die möchten, stellen kurz ihr Thema vor. Dann wird abgestimmt, und die Vorschläge mit den meisten Stimmen kommen auf die Agenda. In der Erstauflage hatten etwa 20 der gut 100 Teilnehmenden den Mut gehabt, das Programm mit eigenen Vorschlägen zu gestalten. Für die Neuauflage können gern noch mehr Teilnehmende eine Frage im Gepäck haben, die sie mit ihren Mitcampern diskutieren wollen. 

Schon jetzt können auf der Website Themen vorgeschlagen werden – unverbindlich natürlich. Das können Tools und Methoden sein, die der Sessiongeber den Kollegen vor Ort vorstellen möchte oder Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag, zu denen eine Themengeberin Meinungen hören, Antworten erhalten oder schlichtweg Argumente sammeln möchte. Nicht erwünscht sind werbliche Präsentationen, auf technische Hilfsmittel wie Beamer wird daher vollständig verzichtet. Bis zu fünf Sessions können in den Design Offices parallel laufen, in vier aufeinander folgenden Runden.

Das TrainCamp ist gedacht als ein themenoffenes Experimentierfeld – auch zu der Methode des BarCamps selbst und der Erfahrung von Selbstorganisation. In dem geschützten Raum können sich sowohl erfahrene Weiterbildnerinnen als auch Youngster im Trainingsgeschäft offen ausprobieren und austauschen.

Mit dem TrainCamp ergänzt der Bonner Fachverlag sein Portfolio im Bereich der Qualifizierung von Coachs, Führungskräfte- und Verhaltenstrainern. Zu dieser Sparte des Verlages gehört ein eigens auf Trainings- und Coachingprofis ausgelegtes Buchprogramm, die Fachzeitschrift „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner sowie die Petersberger Trainertage, das jährliche Gipfeltreffen für alle im HR-Bereich Tätigen. 

Im Überblick:

Was: TrainCamp – Das Barcamp der Weiterbildung

Wann: Freitag, 30. November 2018, 9-18 Uhr

Wo: Design Offices Dominium, Tunisstr. 19-23, 50667 Köln

Tickets: 179 EUR für Abonnent*inn*en von Training aktuell oder managerSeminare sowie Seminarmarktkunden, 199 EUR für alle, die das nicht sind

Hashtag: #TrainCamp2018

Link: www.traincamp.online

Download der Presseinformation mit Fotos der Location unter:

www.managerseminare.de/presse/pi-TC18.pdf

managerSeminare Verlags GmbH

Pressestelle

Endenicher Straße 41 • 53115 Bonn Tel.: 0228/97791-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.managerseminare.de

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal

https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Steuernummer: 205/5731/0303

USt. ID: DE 811 522 667

Amtsgericht Bonn HRB 6302

Geschäftsführung: Gerhard May

Wer sind hrConnectum?

Sophia ist Gründerin und Geschäftsführerin von hrConnectum. Sie hat hrConnectum mit einem interdisziplinären Team auf Recruiting Marketing ausgerichtet.

In ihrer Podcast-Reihe ‚Recruiting is king! – Der Podcast für alle, die Zukunft gestalten wollen‘ bietet sie eine individuelle und vielseitige Perspektive auf die neue Welt des Recruitings.

Katrin ist Online Marketing Manager bei hrConnectum. Zusammen mit Sophia produziert sie die Podcast-Reihe ‚Recruiting is king! – Der Podcast für alle, die Zukunft gestalten wollen‘. Katrin begeistert sich für den Trend von Corporate Podcasting und dafür, wie B2B-Unternehmen persönlicher kommunizieren können.

 

Vorab schon einmal ein großes Dankeschön für dieses Interview. 


Podcasts werden immer mehr zum Bestandteil des Employer Brandings, der Online Marketing Strategie und sie helfen den Unternehmen definitiv beim Recruiting. 
Warum ist das so?

 Sophia Röpke:

Weil sich der Konsum von Wissen verändert hat. Podcasts bieten in einer mobilen und digitalen Welt eine ideale Lösung, um während der Bahnfahrt oder beim Kochen in der Küche interessante Infos zu erhalten und sich mit spezifischen Themen zu beschäftigen. Gleichzeitig besteht ein Überangebot an Informationen – die heutige Währung im B2B Geschäft ist Aufmerksamkeit. Podcasts sind die Chance, sich bei der eigenen Zielgruppe zu platzieren.

Katrin Hauguth:

Der Vorteil liegt vor allem in der Einfachheit des Podcast-Formats für den Hörer. Personaler können sich über ihre tägliche Arbeit hinaus von zuhause oder unterwegs mit Fachthemen beschäftigen und so zusätzlich an Know-how gewinnen. Durch viele praktische Umsetzungstipps kann das neue Wissen auch rasch angewendet werden.

Als Sie mit dem Podcast gestartet sind, was waren da Ihre Ängste und Ungewissheiten und wie haben Sie diese überwunden?

 Sophia Röpke:

Bei etwas Neuem bestehen immer Ängste und Ungewissheiten. Wir haben im August 2016 unser Unternehmen gegründet, also vor ziemlich genau zwei Jahren. Heute sind wir 15 Mann. Ich weiß gar nicht genau, wie viele Ängste ich in dieser Zeit überwunden habe. Es ist nicht gerade so, dass grundsätzlich jeder nett und positiv gestimmt ist. Wenn man sich für die Sichtbarkeit und für die Kommunikation der eigenen Meinung, für das Durchziehen des eigenen Traums, entscheidet, muss man kämpfen können. Das ist so. Meine Devise war schon immer: Einfach tun.

Es scheint für viele Personen, die Interesse daran haben, einen Podcast zu starten, extrem viel Arbeitsaufwand und Komplexität. Wie sehen Sie das jetzt und wie waren Ihre Erfahrungen als Sie mit dem Kanal gestartet sind?

 Sophia Röpke:

Man muss sich auf die Arbeit einlassen. Nicht in Zeiteinheiten, sondern in Ergebnissen rechnen. Aufmerksamkeit zu haben wird sich am Ende immer auszahlen.

Katrin Hauguth:

Die Erarbeitung der Inhalte braucht unterschiedlich viel Zeit, die man sich nehmen muss. Auch die Distribution muss gut durchdacht sein. Man sollte vorher genau definieren, welche Zielgruppe man erreichen möchte und welche Kanäle dafür geeignet sind. Natürlich darf man nicht sofort mit einer extremen Reichweite rechnen – sondern muss sich bewusst sein, dass man diese erst nach einer gewissen Zeit gewinnen wird. Am Ball bleiben lohnt sich in jedem Fall.

Neben den wichtigen Inhalten der Podcasts, was ist Ihrer Meinung nach wichtig um mit dem Podcast auch die gewünschten Resultate zu erzielen?

 Katrin Hauguth:

Ganz klar die Distribution. Es ist wichtig zu wissen, wo der Podcast verteilt wird, um auch wirklich die richtige Zielgruppe zu erreichen. Zudem sollte der Mehrwert des Podcasts immer im Vordergrund stehen – die Zuhörer wollen wissen, was auf sie zukommt. Kurze und knackig formulierte Teaser eignen sich dafür am besten. Außerdem sollte man die Hörerzahlen im Blick behalten. So sieht man genau, welche Themen gut ankommen und kann den nächsten Content danach ausrichten.

Wie ist der Zwischenstand? Lohnen sich Podcasts für Ihr Geschäft bzw. Unternehmen?

Sophia Röpke:

Kunden und potentielle Kunden sind überrascht, dass es sowas gibt. Informationsbedarf ist gegeben und nachgefragt, da sich das HR derzeit im Zuge der Digitalisierung und Veränderung der Lebenswelten in einer Transformation befindet. Viele Personaler sind froh, nicht die alten Weisheiten, sondern auch neue Ideen und Lösungswege kennenzulernen.

 Katrin Hauguth:

Ja, definitiv. Am Ende jeder Folge rufen wir immer zur Interaktion auf, weil uns der Austausch mit unseren Hörern wichtig ist. Sie können sich danach zum Beispiel unser Whitepaper herunterladen oder von anderen kostenlosen Aktionen profitieren. Der zusätzliche Content, den wir darüber hinaus anbieten, kommt gut an und wir freuen uns auch jederzeit über Feedback oder Diskussionen zu den Themen.

Nachdem Sie ja schon einiges an Erfahrung gesammelt haben, was wären 3 wichtige Tipps die Sie Neupodcastern mit auf den Weg geben können?

 Sophia Röpke:

Man sollte ‚einen Plan haben‘ und strategisch vorgehen. Vor jeder Folge sollte man sich bewusst machen, welche Inhalte im Zentrum stehen, diese klar definieren und dem roten Faden folgen. Zudem sollte man eine klare Periodizität festlegen – auch für sich selbst. Ansonsten wie immer: Einfach tun. 

 

Vielen Dank an Sophia und Katrin für Einblicke in den hrConnectum Podcast.

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser auch interesse an einem eigenen Podcast haben, freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die neue Veranstaltungsrunde „Human Resources Lounge Meetup“ #2 möchte auch in München am 09.10.2018 Employer Branding als entscheidenden Vorteil im Ringen um qualifizierte Mitarbeiter in den Fokus stellen. Frank Rechsteiner wird bin diesem Rahmen einen Vortrag halten und gibt Tipps, wie Employer Branding gelingen kann.

Am Anfang eines jeden Prozessses zur Entwiccklung einer Arbeitgerbermarke stellt sich eine elementare Frage. Was bedeutet „Employer Branding“ und wofür benötigen wir dieses im digitalen Zeitalter? Das Wort Branding steht laut Wikipedia für „ein in die Haut gebranntes Zeichen (bei Tieren), siehe Brandzeichen“. Somit halte ich fest, dass der Brand oder das Branding dafür sorgen soll, dass wir Menschen (auch Tiere), die zu einer geschlossenen Gruppe gehören, erkennen sollen. D. h. im Klartext, dass wir Menschen und Mitarbeiter aufgrund ihres Brandings erkennen können, welche zu einer bestimmten Firma gehören.

Somit könnten wir uns überlegen, dass alle Mitarbeiter der Firma X nur noch gelbe Hemden und rote Jacken tragen, damit wir die Zugehörigkeit sofort erkennen. Im Sinne der Kultur sprechen wir dann von den „Artefakten der Kultur“, den z.B. Symbolen oder symbolischen Handlungen, damit wir Mitarbeiter an ihrem äußeren Erscheinungsbild erkennen und klar zuordnen. Ich gehe jedoch stark davon aus, dass kein Kandidat oder Interessent seinen Arbeitsplatz wechseln möchte, nur um auch gelbe Hemden und rote Jacken zu tragen. Was motiviert dann Menschen, um einer neuen Gruppe zugehörig zu sein? Welche Aufgabe ergibt sich daraus für Unternehmen?

Mit einem klaren Profil finden Sie die passenden Mitarbeiter

Sind Sie klar erkennbar und haben Sie ein klares Recruiting und Unternehmensprofil? Diese und weitere Fragen und deren Beantwortung stellen für mich die Basis Ihrer zukünftigen Employer Branding-Aktivitäten da. Folgendes Beispiel soll das veranschaulichen: Sollten Sie Mitarbeiter suchen, die auf eine Turbokarriere stehen, 60 Stunden pro Woche arbeiten und ein Topgehalt verdienen wollen, dann sagen Sie das! Sie suchen Mitarbeiter, die überdurchschnittliche Leistung bringen, dann sagen Sie das. Somit ist jedem Bewerber klar, auf was er sich einlässt und was ihn erwartet. Der Vorteil für Sie als Arbeitgeber ist folgender: Sie bekommen weniger Bewerbungen, jedoch die passenden! Es werden sich nur noch Leute bewerben, die genau diese Turbokarriere und ein Topgehalt suchen.  Somit sind Sie als Unternehmen klar erkennbar.

Was motiviert Menschen den Arbeitgeber zu wechseln?

Ganz einfach - sie suchen einen Arbeitgeber, der ihre Werte teilt und ähnliche Ziele verfolgt. Menschen arbeiten gerne mit Menschen zusammen, die ähnliche Werte teilen. Somit macht es Sinn, dass Sie in Ihrem „Employer Branding“ Ihre gelebte Unternehmenskultur oder Arbeitsweise darstellen. Sie erzeugen, dann noch den Effekt von „Mitarbeiter bleiben, wenn Unternehmen halten, was Sie versprechen.“

Wenn Sie sich von Frank Rechsteiner und den anderen Referenten izum Titelthema inspirieren möchten, melden Sie sich an und seien Sie dabei. Mehr Infos gibt es hier.

 

Autor: Frank Rechsteiner

Frank Rechsteiner ist Inhaber der Hype Group, die auf Executive-, Recruiting und Strategieberatung für IT-Unternehmen spezialisiert ist. Zuvor hatte er langjährige Führungspositionen bei internationalen IT-Anbietern inne. Mit regelmäßigen Umfragen und Studien ermittelt er Trends im IT-Arbeits- und -Bewerbermarkt. Als Autor schreibt Frank Rechsteiner für den  Springer Gabler Verlag, Bücher wie z.B. „Kulturbasierten IT-Recruiting“ – Weitere Details erhalten Sie unter  http://frankrechsteiner.de

 

Als internationaler Experte für Personalauswahl und -entwicklung im Online-Assessment veröffentlicht cut-e jetzt die neue Assessment-Suite smartPredict. Sie wird den unterschiedlichen Bedürfnissen von Bewerbern und Recruitern gleichermaßen gerecht. Denn smartPredict kombiniert spielerische Elemente mit zuverlässigen, präzisen und validen psychometrischen Ergebnissen.
 
„Personalverantwortliche und Bewerber haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es um Online-Assessments geht“, sagt Stefan Häussermann, Managing Director cut-e GmbH. „Recruiter wollen objektive und evidenzbasierte Assessments, die berufsrelevante Fähigkeiten messen. Sie möchten Personen in ihrem Bewerberpool identifizieren, die den Anforderungen der Position entsprechen. Kandidaten wollen vor allem eine ansprechende Online-Assessment-Erfahrung und herausgefordert werden. Im Gegensatz zu game-based Assessments, die vor allem die Kandidaten ansprechen, ist unsere neue Suite die erste, welche die Bedürfnisse beider Zielgruppen erfüllt.“

Die neue smartPredict-Suite von cut-e umfasst derzeit vier Online-Assessments: switchChallenge misst logisches Denken; digitChallenge ermittelt die Rechenfertigkeit, motionChallenge die Planungsfähigkeit und gridChallenge das Arbeitsgedächtnis. Jede Challenge dauert sechs bis 15 Minuten und beinhaltet Aufgaben, die in einer bestimmten Zeit gelöst werden müssen, um das nächste Level freizuschalten. Einleitende Beispielsequenzen werden für jede Aufgabe bereitgestellt. cut-e plant, in naher Zukunft zusätzliche Online-Assessments in die Suite aufzunehmen.

cut-e befragte erst kürzlich rund 540 Millennials der Generation Y weltweit, um zu ermitteln, welche Art von Gamification für sie in Online-Assessments in Frage kommt und welche Aspekte verbessert werden können. „Wir fanden heraus, dass Bewerber interaktive Challenges mögen, die aus unterschiedlichen Leveln bestehen“, so Stefan Häussermann. „Sie wollen ein direktes Feedback und ernst genommen werden. Alles, was sie zu stark als Spiel wahrnehmen, empfinden sie als unpassend und unprofessionell. Mit anderen Worten: Bestimmte Aspekte der Gamification sind vorteilhaft. Aber wenn Unternehmen in ihren Online-Assessments die falsche Art von Gamification verwenden, können gute Bewerber aus dem Auswahlverfahren herausfallen.“ smartPredict kombiniert daher psychometrische Standardinstrumente mit spannenden, spielerischen Elementen.

Die neue smartPredict-Suite von cut-e ist in 25 Sprachen verfügbar. Die Online-Assessments sind für die Verwendung auf dem Computer und allen Arten von mobilen Endgeräten konzipiert. Um Täuschungen zu vermeiden, werden für jeden Teilnehmer individuelle Tests generiert. Die Suite lässt sich nahtlos in bestehende Recruiting-Workflow-Systeme integrieren. Verschiedene Reporting-Möglichkeiten sind verfügbar.

Weitere Informationen zur smartPredict-Suite finden Sie unter: www.cut-e.de/smartpredict

Kontakt: cut-e GmbH, Andreas Lohff, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Tel: 040- 3250 3890, www.cut-e.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Über die cut-e GmbH / cut-e Group:

cut-e [kju:t], seit 2002 am Markt, entwickelt und implementiert webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung. Mit seinen innovativen, intelligenten und validen psychometrischen Verfahren unterstützt cut-e Unternehmen dabei, genau die Talente mit den Fähigkeiten und der kulturellen Passung zu identifizieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen.

Seit Mai 2017 gehört cut-e zu Aon plc (NYSE), einem der führenden globalen Dienstleister für Risikomanagement und Versicherungslösungen. cut-e ist nun Teil von Aons globaler Talent, Rewards & Performance Organisation und unterstützt Kunden dabei, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum mithilfe von Performancemanagement zu erreichen. cut-e und Aon, als Aon’s Assessment Solutions, führen jährlich 30 Millionen Online Assessments in 90 Ländern und 40 Sprachen durch.

Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Dienstag, 18 September 2018 18:20

Endspurt!

Nur noch 10 Tage!

Dann wird es wieder AGIL in Frankfurt am Main.

Zweites Barcamp #Agile.Frankfurt.

Letzte Karten erhältlich unter http://agile-frankfurt.de/barcamp-agile-frankfurt/

 

Never change a running system? Diese Mentalität hat ausgedient. Im Zeitalter ständiger Veränderung kann Stillstand das unternehmerische Aus bedeuten. Die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungsvorhaben stellt eine Herausforderung für jede Führungskraft dar. Changemanagement heißt der Schlüssel, um den Wandel aktiv zu gestalten statt nur darauf zu reagieren oder schlichtweg davon überrannt zu werden.

Nur zwei von zehn Change-Projekten führen zum gewünschten Ergebnis. Bequemlichkeit, intransparente Kommunikation oder der Mangel an Beteiligung der Betroffenen sind häufige Ursachen – aber: „Jeder Change ist anders“, sagt Rainer Krumm. Es bedarf gründlicher Planung, engagierten Pragmatismus und manchmal auch etwas Mut. Mit einem ganzheitlichen Ansatz, faktenbasiert, empathisch und agil, wird auch Ihr Vorhaben gelingen.

9783869368689 frontcover

Dieses Buch soll Ideen- und Impulsgeber sein. Es unterstützt Sie dabei, Ihre Veränderungsprojekte zu reflektieren und erfolgreich umzusetzen. Von A wie Achterbahn bis Z wie Ziele beschreibt der Autor kurzweilig und prägnant die wichtigsten Stationen und Aspekte des Changemanagements. Nutzen Sie dieses Buch als Nachschlagewerk, Lesebuch, Ideengeber und Sparringspartner, arbeiten Sie damit und sich daran ab. Kommen Sie in Aktion!

 

Rainer Krumm ist Managementtrainer, Berater und Autor. Er hat Wirtschaftspädagogik und Strategische Unternehmensführung studiert und gilt als einer der erfahrensten internationalen Berater und Trainer im Bereich Unternehmenskultur und Changemanagement. Als geschäftsführender Inhaber der axiocon GmbH unterstützt er Organisationen bei der erfolgreichen Umsetzung von strategischer Unternehmensführung. Basierend auf der Entwicklungspsychologie von Prof. Clare W. Graves hat er mit dem Modell der 9 Levels ein Analysetool entwickelt, welches Wertesysteme bei Personen, Gruppen und Organisationen greif- und messbar macht.

Rainer Krumm

Change Management von A bis Z
Ideen und Impulse für Ihr Veränderungsprojekt

Werfen Sie hier einen Blick ins Buch!

216 Seiten
20,0 x 20,0 cm
Buch (Gebunden)

978-3-86936-868-9
€ 29,90 (D) | € 30,80 (A)

Seite 2 von 82