Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden
Freitag, 27 Oktober 2017 09:48

Wie sieht die ideale Candidate Experience aus?

geschrieben von

 

Die einen sind immer noch der Meinung, Bewerber sind Bittsteller und haben sich bitteschön für jedes Interview (nicht Gespräch, Interview wohlgemerkt) ordentlich vorzubereiten. Wie aus der Pistole geschossen, die Antwort liefern auf „warum wollen Sie bei uns arbeiten?“ oder vielleicht eher so „warum sollen wir gerade Sie einstellen?“.

Bewerbungsschreiben, Motivationsschreiben, Dienstzeugnisse, die letzten Schul- oder Uni/FH-Zeugnisse und den tabellarischen Lebenslauf bitte nicht vergessen. Sonst hat der sicher kein echtes Interesse, wenn er sich diese Mühe nicht macht. Das werde ich mir als Bewerber auch antun, wenn ich Berufseinsteiger oder aber einfach dringend auf der Suche nach einem neuen Job bin. Ich werde mir das vermutlich aber nicht antun, wenn ich im aktuellen Job zufrieden bin oder wenn ich ein Spezialist in einem Fachgebiet bin, dessen Kenntnisse händeringend von Recruitern gesucht werden.

Mehr: https://www.rexx-systems.com/news/candidate-experience.php?=tn

Hier geht´s zum Interview: https://youtu.be/rue9yGgkJuM

Persönliche Vorteile, praktischer Anwendungsnutzen und emotionaler Mehrwert der systemischen Coachausbildung (SKETM).
www.management-coachausbildung.de

Diese Ausbildung zum Coach wird seit 2005 in Hamburg angeboten. Über 30 Ausbildungen mit mehr als 300 Damen und Herren als TeilnehmerInnen wurden nach den Prinzipien der „Hamburger Schule“ - www.hamburger-schule.com - durchgeführt. Sie können sich als „Systemisch-konstruktivistischer Managementcoach“ und als „Teamcoach im Management“ zertifizieren lassen.

Die Ausbildung basiert auf der stringenten Beachtung des Systemischen und des Konstruktivismus. Damit ist das Coachingverständnis frei von NLP, therapeutischen, systemtheoretischen oder beratenden Ansätzen/Grundlagen. Konsequent beachtet, stehen die Werte Freiheit, Freiwilligkeit, Ressourcenverfügung und Selbststeuerung im Coachingprozess. Das Coaching will Wahrnehmungserweiterung beim Coachee auslösen, neue Handlungsalternativen durch den Coachee ermöglichen und Entscheidungssicherheit beim Coachee auslösen. Das Coachingverständnis ist zu 100% entwickelt worden für den Arbeits- und Berufsalltag von Mitarbeitern und Führungskräften - in allen Branchen und Hierarchiestufen.

Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich belegt (http://bit.ly/2d357Ma).

Im Einzelnen haben Sie als Teilnehmer der SKETM-Ausbildung folgende Vorteile und praktischen Nutzen:

1. Die Ausbildung wird von erfahren Führungskräften und praktizieren Coachs im Management durchgeführt. Dies garantiert Praxis der Ausbilder.

2. Sie erlernen ein Coachingversändnis, das wissenschaftlich auf Wirksamkeit sehr erfolgreich zertifiziert wurde (Prof. Künzli). Damit gehen Sie in den Coachingmarkt mit einer Kompetenz, mit der Sie nicht misserfolgreich sein werden. Übrigens sind wir der einzige Anbieter einer Coachausbildung im deutschsprachigem Raum, der wissenschaftlich zertifiziert ist. Ein echter USP - für Sie.

3. In der Ausbildung lernen Sie viel über sich. Damit sind Sie in der Lage, sich zukünftig in verschiednen Kontexten bewusster zu steuern: Ihr psycho-biologischens Wohlbefinden steigt.

4 Einzelne Ausbildungsinhalte können Sie sofort in Ihren Alltag integrieren: Beruflich, Privat. Freizeit. Damit festigen Sie in den Augen Ihrer Umwelt Ihre erlebbare Kompetenz.

5. Sie erlernen Coaching methodisch in seinen drei Ausprägungen: Einzelcoaching, Gruppen-/Teamcoaching und Umsetzungscoaching. Damit sind Sie für alle Coachanforderungen in der Praxis gerüstet. Neben dem erlernen der verschiedenen Coachingprozesse werden die Themen Führung, Veränderung, Konflikte, Visions- und Leitbildentwicklung sowie Team und Marketing/Vermarktung inhaltlich bearbeitet. Dies sind die typischen thematischen Bereiche für Coachanlässe in der Praxis.

6. Sie erlernen im Coaching drei Testanwendungen:
• die MotivationsPotenzialAnalvse : www.motivation-analytics.eu
• Begabungen, Talente und Intelligenzen nach Gardener: www.talente-begabungen.de
• Individuelle und berufliche Werte als Orientierung für attraktives Verhalten: www.werte-Karriere.de
Mit diesen drei Tests und deren Anwendungen können Sie Karrieberatungen machen und Personaldiagnosen (AC’s) durchführen - unabhängig einer Coachtätigkeit.

7. Mit erfolgreicher Coach-Zertifizierung können Sie sich als MPA-Berater gegen einen überschaubaren Obulus zertifizieren lassen. Sie sparen dadurch ca. € 1.800,00 im Gegensatz zu einer herkömmlichen -Ausbildung und Zertifizierung zum MPA-Berater.

8. Für die Tests "Werte-Karriere" und "Talente-Begabungen“ werden Sie als Nutzer noch während der Ausbildung freigeschaltet.

9. Sie erlernen die Visions- und Leitbildentwicklung und das sogenannte "Kollegiale Teamcoaching", die Sie unabhängig vom Coaching bei Kunden anbieten können.

10. Die Ausbilder stehen Ihnen als Mentor und Berater während der Ausbildung zur Verfügung, wenn es gilt, das Gelernte in Ihre Praxis zu transferieren - übrigens auch über das Ausbildungsende kostenlos hinaus.

Sie können nach erfolgreicher Zertifizierung Mitglied in der Gemeinschaft „Systemisch- konstruktivistischer Managementcoach“ werden. www.qg-smc.com

Fazit: Sie sehen, die Ausbildung hat nur Ihr Wohlergehen nach der Ausbildung im Blick - übrigens: Es wird neben dem disziplinierten Lernen auch viel gelacht und Spass gemacht: Damit Lernen in entspannter Atmosphäre möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Rolf Meier
Executive CoachAusbildung
Hirtenweg 33
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel: 04193-96 96 50
Fax: 04193-96 96 51
Handy 0172-45 39 39 5
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.management-coachausbildung.de
www.hamburger-schule.com
www.qg-smc.com
www.motivation-analytics.eu
www.talente-begabungen.de
www.werte-karriere.de
www.menschenfuehrung.net

Die IHK Frankfurt am Main und weber.advisory veranstalten am 28. Oktober 2017 ein Barcamp zum Thema Agilität. Unternehmer, Führungskräfte sowie interessierte Personen können sich in diesem offenen Veranstaltungsformat dem Zukunftskonzept „Agilität“ nähern.

Agilität? Wozu überhaupt?

Das Konzept hilft Unternehmen, mit schnellen und andauernden Änderungen umzugehen. Digitalisierung und eine zunehmende geopolitische Instabilität prägen das heutige Umfeld der Unternehmen. Agilität hilft, das Geschäft angesichts von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Wandel zu gestalten. Im Gegensatz zu früher müssen Unternehmen heutzutage beweglich, flink und gewandt sein – das bedeutet Agilität.

Die Werte, die dem agilen Gedanken zugrunde liegen, setzen den Fokus auf das Zusammenarbeiten aller Beteiligten auf allen Ebenen – Mitbestimmung und die Selbstverwirklichung aller Beteiligten sind Voraussetzung bzw. die Folge.

Ein Barcamp liefert daher den perfekten Rahmen für eine ergebnisoffene Annäherung an die neue Welt des agilen Denkens und Handelns.

Mehr Informationen und Anmeldung

 

Die WirtschaftsWoche nimmt diese – wie viele anderen Medien auch – dankbar auf und holt zum Rundumschlag aus.

Vielleicht tun wir Deutschen uns grundsätzlich schwer mit dem „Spaß“ an der Arbeit? Eine Erklärung mag darin liegen, woher die Bedeutung des Wortes Arbeit kommt:

Arebeit steht im mittelhochdeutschen für die körperliche und geistige Betätigung und leitet sich aus dem germanischen Wort araþi (Mühsal, Plage) ab. So wurde unser Kulturkreis eben über einen langen Zeitraum sozialisiert.

Aus dieser Haut kommen die teutonischen (Geistes-)Arbeiter so schnell nicht raus ;-)

Daraus lässt sich aber auch die Aufgabe von Führung ableiten: Ziele, Missionen und Sinn verdrängen Mühsal und Plage.

Gefragt ist die vierte Stufe der „Digitalen Führungskraft“ – Diese wird in der angelsächsischen Literatur häufig mit Alignment beschrieben. Die Ausrichtung aller im Unternehmen an einem gemeinsamen Ziel oder einer gemeinsamen Vision. Dieses umgangssprachliche „Wir ziehen alle an einem Strang" erlaubt, dass Mitarbeiter und Teams zur Verwirklichung eines gemeinsamen Ziels mit Eigeninitiative und selbstständig wirken können, um die Reaktionsgeschwindigkeit deutlich zu erhöhen. Dieser Prozess verläuft in drei Etappen:

  1. Schaffen einer kraftvollen und attraktiven Vision
  2. Erarbeiten einer Strategie zur Verwirklichung dieser Vision
  3. Schaffen einer von passenden Werten geprägten Unternehmenskultur und das Vorleben dieser.

Weitere Informationen zur „Digitalen Führungskraft“ und den drei anderen Stufen, haben wir in einem Artikel für das Fachmagazin „Kredit & Rating Praxis“ beschrieben.

Hier geht’s zum Download.

Spätsommerliche Grüße

Frank Weber (weber.advisory)

»Die digitale Transformation ist zugleich eine kreative Revolution.
Disruptive Thinking ist die Kunst und Disziplin dieser Revolution.«
Dr. Bernhard von Mutius
 
Mutius Disruptive Thinking
Durch einen Klick auf das Cover gelangen Sie zur Leseprobe.
 
 
Brauchen wir eine kreative Revolution?
Ein Gespenst geht um in Europa: die Disruption. Unsere Welt ist unsicher geworden. Wir spüren das auf allen Ebenen. Nicht nur in der Wirtschaft, wo innovative Start-ups herkömmliche Geschäftsmodelle und damit die Existenz etablierter Unternehmen infrage stellen. Auch im gesellschaftlich-sozialen Bereich erleben wir derzeit gravierende Umwälzungen. Umwälzungen, die unser gewohntes Erfahrungswissen auszuhebeln imstande sind. Wir erleben den Übergang von einer alten in eine neue Welt. Dabei geht es um viel mehr als um die bloße Digitalisierung der verschiedenen Lebensbereiche: Es geht um die Grundlagen unseres wirtschaftlichen und sozialen Lebens selbst.
 
Zukunftsdenker und Unternehmensphilosoph Dr. Bernhard von Mutius leistet mit seinem neuen Buch einen wertvollen Beitrag zur aktuellen Debatte über die Umbrüche, mit denen wir uns konfrontiert sehen. Er fordert nichts weniger als ein völlig neues Denken: Disruptive Thinking. Ein Denken, das sich zum Ziel setzt, eine neue Anpassungsfähigkeit zu entwickeln und auf diese Weise Gestaltungsfreiheit zu gewinnen.
 
Disruption ist nichts, was bald wieder vorbei sein wird. Wir müssen lernen, dauerhaft mit Brüchen umzugehen. Wir müssen die Brüche in unser Denken integrieren, im Wissen das Nichtwissen immer schon mitdenken und Widersprüche produktiv machen. So entsteht eine kreative Revolution, die alle Lebensbereiche umfasst und zukunftsfähig macht.
 
Lesen Sie hier drei Hypothesen des Autors zum Thema.
 
 
Dr. Bernhard von Mutius, Sozialwissenschaftler und Philosoph, ist inspirierender Redner und Führungscoach. Der Zukunftsdenker, der namhafte deutsche und internationale Unternehmen berät, beschäftigt sich v. a. mit den Schwerpunkten Zukunft, Führung im 21. Jahrhundert und digitale Transformation. Er ist Senior Advisor und Mitglied im Teaching Team der HPI School of Design Thinking in Potsdam, Mitbegründer der Denkbank, Gründungsmitglied des »New Club of Paris«, Beirat der „Club of Rome“-Schulen, Mitwirkender im Netzwerk „Denkwerk Zukunft – Stiftung kulturelle Erneuerung“, Mitbegründer von “Unternehmen: Partner der Jugend“ (UPJ) und Vorsitzender des „Bergweg-Forum Denken der Zukunft“. Darüber hinaus ist Bernhard von Mutius Autor mehrerer Publikationen zu neuem, vernetztem Denken und zu Transformationsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft.
 
Disruptive Thinking
Das Denken, das der Zukunft gewachsen ist
232 Seiten
ISBN 978-3-86936-790-3
€ 29,90 (D) | € 30,80 (A)
GABAL Verlag, Offenbach

Bestellen Sie gleich hier oder in der Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Bonn – Das bekannte Kommunikationsmodell von Friedemann Schulz von Thun lässt sich nun auch via Brettspiel trainieren. Die Spieler erkennen typische Kommunikationshürden, entwickeln eigene Lösungsmuster und verbessern ihr Gesprächsverhalten im Alltag und Beruf. Das Serious Game, bestehend aus Trainerleitfaden, Teilnehmerunterlagen, Spielbrett und -figuren sowie jeweils 50 Äußerungs- und Dialogarten, ist soeben im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen.

Sachaussage? Appell? Selbstkundgabe oder gibt der Gesprächspartner einen unterschwelligen Beziehungshinweis? Im Alltag kann das so aussehen: Abteilungsleiter Müller beendet seine Ansprache an die Mitarbeiter mit den Worten: „Bei Fragen sprecht mich jederzeit gerne an.“ Antwort einer Mitarbeiterin: „Sie sind ja nie da!“ Welche Botschaft kann Herr Müller nun aus dieser Äußerung heraushören? Der Bogen reicht vom blauen Sach-Ohr „Sie sind sehr viel unterwegs“ über das grüne Selbstkundgabe-Ohr „Ich fühle mich alleingelassen“ bis hin zur Kritik mit dem gelben Beziehungs-Ohr „Sie sind ein schlechter Chef!“ oder dem roten Appell-Ohr „Seien Sie öfter in der Firma, damit Sie mitbekommen, was hier los ist!“. Und auf welcher Ebene sollte Herr Müller auf die Äußerung seiner Mitarbeiterin reagieren, um zu einem wirklichen Verständnis ihres Anliegens zu gelangen?

Dies ist nur eins von 100 alltäglichen Beispielen aus dem Kommunikationsquadrat in Aktion und belegt, dass es doch einiger praktischer Übung bedarf, um mit allen vier Ohren zu hören sowie intuitiv wie konstruktiv auf der passenden Gesprächsebene zu antworten. Und zu genau diesem Zweck haben das Schulz von Thun Institut und die SchirrmacherGroup das wohl bekannteste Modell der Kommunikationspsychologie im deutschsprachigen Raum in ein ebenso lehrreiches wie unterhaltsames Brettspiel umgesetzt. Angeleitet von einem Spielleiter bzw. Trainer müssen 4 bis 16 Spielern in 2 bis 4 Teams in ständiger Interaktion Kommunikationsaufgaben lösen und im spielerischen Wettbewerb jeweils möglichst viele Kommunikationspunkte sammeln. Mit „Schnäbel”, „Ohren” sowie „Ohren & Schnäbel” können drei Spielphasen durchlaufen werden, die für drei Schwierigkeitsgrade stehen und entweder einzeln oder aufeinander aufbauend gespielt werden. Die Spielzeit ist dabei absolut flexibel und wird von Trainer und Beteiligten vorab vereinbart. Für den anleitenden Trainer beinhaltet die Box eine ausführliche Spielanleitung mit detaillierter Beschreibung des Ablaufs und Beispiellösungen sowie ausführlichen Hintergrundinformationen zur Einführung und Vertiefung des Kommunikationsmodells.

Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun ist Begründer so bekannter Kommunikationsmodelle wie „Das Kommunikationsquadrat“ und „Das Innere Team“. Uwe Schirrmacher und sein Team sind Spezialisten für die Entwicklung haptischer Planspiele und haben bereits mehr als 50 Verhaltens- und Unternehmensplanspiele entwickelt.

Nähere Informationen zum Spiel und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-11961

Download dieser Presseinformation: https://www.managerseminare.de/presse/pi-11961.doc

Download der hochauflösenden Set-Abbildung: https://www.managerseminare.de/presse/tb-11961.jpg

Schulz von Thun, Friedemann, Schirrmacher, Uwe et al. Das Kommunikationsquadrat in Aktion. Die „vier Seiten einer Nachricht“ spielend verstehen. managerSeminare, Bonn 2017. Box mit Spielbrett, Würfel, 4 Spielfiguren, 50 Äußerungskarten, 50 Dialogkarten, Regelübersichten, Ohren- und Schnabelkarten, Trainerleitfaden.
Einführungspreis bis zum 31.12.2017: 98,00 Euro. Danach: 148,00 Euro.

Über managerseminare:
Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehört ein eigens auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegtes Buchprogramm, die Fachzeitschrift „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Kameha Grand Bonn stattfindet.

managerSeminare Verlags GmbH
Pressestelle: Michael Busch
Endenicher Straße 41
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

„Work:olution – moving minds“ lautet das diesjährige Motto der Zukunft Personal in Köln. Die Veranstaltung fokussiert damit eines der Trendthemen im HR: Die Digitalisierung der Arbeitswelt. cut-e präsentiert am eigenen Stand und anhand von Best Practice Beispielen, wie Unternehmen mit innovativen Online Assessments in ihrer Personalauswahl und -entwicklung unterstützt werden können.

Vom 19. bis 21. September 2017 öffnet die Zukunft Personal ihre Türen. Personalexperten und Entscheider, HR-Vordenker, renommierte Redner aus Wissenschaft und Wirtschaft treffen sich zum Dialog und machen das Event zu einem zentralen Sammelpunkt für Innovationen in der Personalarbeit. Besucher können sich bei mehr als 730 Ausstellern und in rund 450 Vorträgen über die aktuellen Trends rund um die Themen Recruiting, Personaldienstleistungen, Leadership, Weiterbildung und Personal-Software informieren.

Auch cut-e widmet sich ganz dem „Arbeiten 4.0“ und präsentiert in einem spannenden Fachvortrag, wie moderne und innovative Azubi-Auswahl in der Praxis funktioniert. Stefan Hinrichsen, Director Sales & Managing Consultant bei cut-e, und Annette Engehausen, Projektleiterin HR beim Bayerischen Rundfunk, referieren zum Thema: #ideasfirst – kreative Köpfe finden – Azubi-Auswahl beim Bayerischen Rundfunk.

Um in der Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk richtig durchzustarten, sind Kreativität und Innovationsfähigkeit wichtige Voraussetzungen. Doch wie kann ein Arbeitgeber diese objektiv bei seinen Bewerbern messen? Dank innovativer Forschung und der Nutzung des technologischen Fortschritts hat cut-e dafür jetzt einen validen und verlässlichen Online-Test entwickelt – sparks. Als fester Bestandteil der Vorauswahlbatterie unterstützt der Kreativitätstest sparks den Bayerischen Rundfunk nun bei der Azubi-Auswahl.

Der Vortrag findet am 19. September um 9.30 Uhr in Halle 3.1 Forum 6 statt.
Der Stand von cut-e ist in Halle 3.1, Stand I.07.

Weitere Informationen auf www.cut-e.de  und www.zukunft-personal.de/de/

Kontakt:  Andreas Lohff, cut-e GmbH, Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 40 32 50 38 90, Fax: 040 32 50 38 91, www.cut-e.de

Über die cut-e GmbH / cut-e Group

cut-e [kju:t], seit 2002 am Markt, entwickelt und implementiert webbasierte Tests und Fragebögen für die Personalauswahl und -entwicklung. Mit seinen innovativen, intelligenten und validen psychometrischen Verfahren unterstützt cut-e Unternehmen dabei, genau die Talente mit den Fähigkeiten und der kulturellen Passung zu identifizieren, die zum Unternehmenserfolg beitragen.
Seit Mai 2017 gehört cut-e zu Aon plc (NYSE: AON), einem der führenden globalen Dienstleister für Risikomanagement und Versicherungslösungen. cut-e ist nun Teil von Aons globaler Talent, Rewards & Performance Organisation und unterstützt Kunden dabei, ein nachhaltiges Unternehmenswachstum mithilfe von Performancemanagement zu erreichen. cut-e und Aon führen jährlich 30 Millionen Online Assessments in 90 Ländern und 40 Sprachen durch.
Führende Unternehmen wie Allianz, Siemens, Commerzbank, Lufthansa und die Deutsche Telekom zählen zu den Auftraggebern von cut-e.

Das neue Verlagsprogramm von managerSeminare für das 2. Halbjahr 2017 ist druckfrisch erschienen. Darin werden auf 70 Seiten alle bei managerSeminare erhältlichen Titel für Trainer, Berater, Coachs, Mediatoren und Führungskräfte vorgestellt – spannende Neuerscheinungen und praxisbewährte Klassiker.

Das Verlagsprogramm ist auch online als ePaper im kompatiblen PDF-Format anzuschauen, das auf PCs und mobilen Endgeräten gelesen werden kann:

https://www.managerseminare.de/pdf/Verlagsprogramm2017_02.pdf

Über einen Klick auf das jeweilige Cover gelangen Leser zu vertiefenden Informationen, Inhaltsverzeichnis, ausgesuchten Leseproben, lesen informative Pressestimme und bestellen versandkostenfrei über den Warenkorb.

Tagesaktuelle Informationen zu den Titeln gibt es immer hier:

https://www.managerseminare.de/Trainerbuch

Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehört ein eigens auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegtes Buchprogramm, die Fachzeitschrift „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Kameha Grand Bonn stattfindet.

managerSeminare Verlags GmbH
Endenicher Straße 41
Pressearbeit
Michael Busch
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302
Geschäftsführung: Gerhard May

Bonn – Redner, Moderatoren, Speaker und alle, die ein großes Publikum fesseln wollen, brauchen dazu Impulse, die ihre Zuhörer gezielt aktivieren, entspannen, zum Lachen oder auch zum Nachdenken bringen. Die kreativen Bühnenprofis Margit Hertlein und Gaston Florin präsentieren mit „Wunderbar“ 120 wirksame Publikumsübungen aus ihrer Praxis. Das Buch ist soeben im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen.

Redner wissen, wie herausfordernd es ist, Key-Messages zu transportieren und den Spannungsbogen zu halten, wenn ihr Publikum bereits einen Sitzmarathon hinter sich hat. Die Querdenkerin Margit Hertlein und Bühnenkünstler Gaston Florin präsentieren nun in einem Sammelband eine vielseitige Auswahl wirksamer Publikumsübungen. Redner können damit ihre Zuhörer auf eine Erlebnisreise mitnehmen, die aus Teilnehmern Teilnehmende macht. Mit Impulsen, welche die verschiedenen Sinne einbeziehen, Aha-Momente auslösen, Körper und Geist aktivieren oder zur Ruhe kommen lassen und die Meinungsabfragen auf ganz neue Weise gestalten, unterhalten sie ein Publikum, das dadurch wunderbar konzentriert und neugierig ist.

In die Sammlung führen Beiträge ein, die den Nutzen von Interaktion begründen und Voraussetzungen nennen: Was sollte bei den verschiedensten Bühnen- und Raumsettings beachtet werden? Was ist wichtig für die innere Haltung des Sprechenden und einen guten Draht zwischen Redner und Publikum? Eine Übersicht aller Publikumsübungen, die nach verschiedenen Kriterien gegliedert ist, hilft dann, aus der großen Auswahl an Übungen die richtigen Impulse für den eigenen Bedarf zu finden.

Das erste Kapitel beschäftigt sich mit Vorbereitung und Start und verschiedensten Möglichkeiten, das Kennenlernen überraschend zu gestalten, die Teilnehmer „wachzurütteln“, Gruppen mal anders einzuteilen und Abfragen oder Applaus zu gestalten. Im zweiten Kapitel „Immer und jederzeit“, erzeugen Übungen wie „Die Welt mit anderen Augen sehen“ einen Aha-Effekt, der dem Publikum zum Beispiel vor Augen führt, wie schwer es ist, die „Sichtweise“ eines anderen anzunehmen. Weitere Impulse wie „Der verrückte Verkehrspolizist“ unterstützen die Konzentrationsfähigkeit und lockern die Zuschauer auf. Im dritten Kapitel werden Übungen vorgestellt, die sich besonders vor und nach der Pause eignen und das letzte Kapitel ergänzt besondere Ideen für den Abschluss einer Präsentation.

Als Leser-Service stehen Käufern des Buches Arbeitshilfen zu den im Buch dargestellten Methoden zur Verfügung sowie Videoclips, in denen ausgewählte Übungen wie die „Flintstones“ oder „Slow-Motion-Prügelei“ in Aktion gezeigt werden.

Nähere Informationen zu diesem Buch und eine Leseprobe: https://www.managerseminare.de/tb/tb-11960
Download der Presseinformation als Word: https://www.managerseminare.de/presse/pi-11960.doc
Hochauflösende Buchcover-Datei: https://www.managerseminare.de/presse/tb-11960.jpg

Margit Hertlein, Gaston Florin: Wunderbar. 120 interaktive Publikumsübungen für Rednerinnen, Speaker, Präsentatorinnen und Moderatoren auf der Bühne. managerSeminare, Bonn 2017, kt., 288 S., ISBN 978-3-95891-033-1, 49,90 Euro

Über managerseminare:
Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Zu den Sparten des Verlages gehört ein eigens auf Trainer, Berater und Coachs ausgelegtes Buchprogramm, die Fachzeitschrift „Training aktuell“ mit handlungsrelevantem Wissen für professionell agierende Weiterbildner und das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“. Darüber hinaus ist die managerSeminare Verlags GmbH Betreiber der Datenbank www.seminarmarkt.de und Veranstalter des Branchenkongresses „Petersberger Trainertage“, der einmal jährlich im Kameha Grand Bonn stattfindet.

managerSeminare Verlags GmbH
Endenicher Straße 41
Pressearbeit
Michael Busch
D-53115 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 9 77 91-0
Fax: +49 (0)228 / 61 61 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.managerseminare.de - Das Weiterbildungsportal
https://www.seminarmarkt.de - Der Weiterbildungsmarktplatz

Steuernummer: 205/5731/0303
USt. ID: DE 811 522 667
Amtsgericht Bonn HRB 6302

Mittwoch, 06 September 2017 11:40

Der neue Standard im Vertrieb!

Buhr Vertriebsführung

Das neue Grundlagenwerk von Andreas Buhr für erfolgreiche Vertriebsführung im digitalen Zeitalter

Ab sofort überall im Handel erhältlich!

Seite 8 von 82