Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: DGFP

Der 21. DGFP-Kongress (http://www.dgfp.de/kongress) bietet Ihrem Unternehmen die einmalige Chance, sich als Sponsor effektiv und erstklassig bei den TOP-Entscheidern und HR-Verantwortlichen zu präsentieren – es werden über 800 Teilnehmer erwartet.

Sprechen Sie mit uns! Wir beraten Sie gerne:
Weitere Informationen zu den Sponsoringpaketen finden Sie hier http://bit.ly/ZDsNwI

Folgende Sponsoren sind schon dabei: Bertschat & Hundertmark, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Lufthansa, NewPlacement

http://www.dgfp.de/sponsoring

Sie sind HR-Manager und haben ein konkretes HR-Projekt, zu dem Sie einen geeigneten Dienstleistungspartner suchen? Im Rechercheservice auf den DGFP-Seiten können Sie sofort und kostenlos Ihre HR-Projekte ausschreiben. Unser Kooperationspartner persofaktum stellt Ihnen zeitnah individuelle Angebote zur Verfügung – garantiert anbieterneutral.

 

So sparen Sie Zeit und Kosten bei der Suche und Auswahl von geeigneten Personaldienstleistern. http://bit.ly/TbAClD

Publiziert in HR Allgemein
Donnerstag, 13 Dezember 2012 09:49

Folgekosten restriktiver PE-Budgets

Die für 2013 leicht spürbare wirtschaftliche Unsicherheit wirkt sich bereits in einigen Unternehmen auf die geplanten Personalentwicklungs-Budgets aus.  
Die Folgekosten einer solchen Investitionsbremse können immens sein. Restriktive PE-Budgets führen nach unseren Analysen häufig zu einer erhöhten Fluktuation. Auch die Besetzung von Schlüsselpositionen auf dem umkämpften Fachkräfte-Markt sowie die Gewinnung der Generation Y ist oft umso schwieriger, je weniger ein Unternehmen systematische Qualifizierung in den Fokus rückt.

Eine zuverlässige Orientierung, ob Ihre PE-Ausgaben branchengerecht sind, liefert Ihnen unser HR-Report „HR-Kennzahlen & Steuerungsgrößen“. Sie erhalten Benchmarks zu PE-Ausgaben insgesamt sowie zur Aufteilung der Ausgaben in Fach- und Führungsqualifikation. Weitere Informationen: http://bit.ly/NnYjD6

DGFPDGFP-Report: Aktuelle HR-Kennzahlen & Steuerungsgrößen

Die aktuelle Auswertung der DGFP-Unternehmensbefragung zu „HR-Kennzahlen & Steuerungsgrößen" liefert HR-Managern konkrete Daten und Informationen zu wichtigen HR-Themen und zeigt notwendige Handlungsbedarfe auf.

 

Hier einige interessante Ergebnisse:

 

  • Der Personalgesamt-Aufwand pro Mitarbeiter variiert je nach Branche und Größenordnung um über 20 T€. Der variable Anteil an der Lohn- und Gehaltssumme beträgt teilweise über 10 %.

  • Altersbedingt werden rund 3 % der Mitarbeiter in den nächsten fünf Jahren die Unternehmen verlassen, in den nächsten zehn Jahren werden es ca. 11 % sein.

  • Die Unternehmen wenden ca. 0,6 % der Lohn- und Gehaltssumme für Mehrarbeit auf. In einigen Branchen liegt der Wert über 2,0 %.

  • Die bezahlten Fehlzeiten je Arbeitnehmer betragen über 300 Stunden pro Jahr, davon werden ca. 23 % durch Arbeitsunfähigkeit verursacht.

  • Im Finanz- und Rechnungswesen / Controlling sind ca. 2,8 % der Mitarbeiter tätig, im Personal, Bildungs- und Sozialmanagement in den meisten Unternehmen mindestens 1,3 %.

 

Der DGFP-Report bietet mit rund 140 Kennzahlen, KPI´s und Steuerungsgrößen einen umfassenden Überblick über wesentliche HR-Themen und Handlungsfelder:

 

  • Personalstrukturen / Personalplanung
  • Personalkostenmanagemement
  • Neu: Managing Talent / Personalentwicklung und Recruting
  • Arbeits- und Fehlzeiten

 

Weitere Details zu einzelnen Branchen und Unternehmensgrößen und anderen wichtigen Kennzahlen im aktuellen DGFP-Report „HR-Kennzahlen & Steuerungsgrößen": www.dgfp.de/hr-kennzahlen2012

Publiziert in HR Allgemein
Montag, 16 Juli 2012 14:12

HR Shared Service Center bei Lufthansa

Auf den Seiten des DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.) findet sich derzeit der Artikel "Nur ein weiterer Schritt für ein professionelleres Personalmanagement: HR Shared Service Center bei Lufthansa", der einen interessanten Einblick in die Personalwirtschaft der Lufthansa gibt.

Autor ist Sascha Jussen, Referent Online-Redaktion; Auskunft erteilt Heiner Fels, Leiter der Lufthansa Business Services. Ein Auszug:


"Schnell zum Ziel zu kommen – darauf kommt es bei der Deutschen Lufthansa AG auch im Personalmanagement an. Zu diesem Zweck setzt das Unternehmen seit einiger Zeit auf zentralisierte HR-Services, die eine Fülle von Aufgaben und Prozessen für verschiedene Konzerngesellschaften unter einem Dach bündeln. Damit kommt es nicht nur zu den bekannten Vorteilen dieser Organisationsform wie Kostenersparnis und Effizienz, sondern damit wird auch der Boden für ein insgesamt noch professionelleres Personalmanagement geebnet, sagt Heiner Fels, Leiter der Lufthansa Business Services.


„Alle Aufgaben, die bei uns in mehr als einer Konzerngesellschaft anfallen und in einem Prozess abgebildet werden können, der keiner zwischenzeitlichen Entscheidung des Kunden bedarf, lassen sich prinzipiell zentralisieren", erklärt Heiner Fels. So finden sich im Bereich Business Services der Lufthansa neben HR-Services auch medizinische Dienste, Arbeitssicherheit, Entsandtenbetreuung, Ideenmanagement oder Infrastruktur-Services. Der Bereich HR-Services fasst bei Lufthansa wiederum Themen von der betrieblichen Alters- und Übergangsversorgung über die Reiseabrechnung bis zur Vergütungsabrechnung zusammen."

Knapp 200 Produkte von A bis Z
Zudem ist den HR-Services ein unternehmenseigenes HR Shared Service Center (SSC) mit einer HR Service Line zugeordnet. Dort sorgen insgesamt rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die Personalbereiche und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kundengesellschaften schnelle Antworten auf ihre personalbezogenen Fragen und Anliegen erhalten – sei es per Telefon, Brief oder E-Mail. Die knapp 200 „Produkte“ des SSC reichen von A wie Altersteilzeitvertragserstellung oder Anzeigenschaltungen im Recruiting bis Z wie Zeugniserstellung oder Zulagenschreiben.

Große Herausforderungen
Zu diesem Zweck werden alle Anfragen und Aufträge in einem Auftragsmanagementsystem elektronisch erfasst und bearbeitet. Insgesamt schwankt das monatliche Auftragsvolumen zwischen dreitausend und zwölftausend Aufträgen werden pro Monat erfasst. Damit stellen die Beherrschung der unterschiedlichsten Regelwerke und Abläufe der Kundengesellschaften sowie die starken Schwankungen in der Auslastung die größten Herausforderungen für das HR Shared Service Center dar. „Wünschenswert wäre für uns die Möglichkeit, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch flexibler einsetzen zu können“, so Fels.


 ...hier weiterlesen.


Donnerstag, 26 April 2012 10:17

DGFP-Personaldienstleistungs-Börse startet durch

Nicht weniger als 51 Köpfe renommierter HR-Experten gestalten das innovative Programm der ersten DGFP-Personaldienstleistungs-Börse.

Lassen Sie sich von den erfolgreichen Projekten bei Ihren HR-Kollegen für das eigene Personalmanagement beflügeln. Bringen Sie sich aktiv in Workshops ein um gemeinsam mit den Moderatoren geeignete Lösungen zu finden. Fiebern Sie mit wenn die Pitch-Gewinner ihre Lösungsvorschläge für die Ausschreibungen der DGFP-Mitgliedsunternehmen präsentieren.

Treffen Sie alte und neue Bekannte bei einer Tasse Kaffee an einer unserer Bars oder in unserer Netzwerk-Lounge. Feiern Sie mit uns am Abend des 7. Mai 2012 in der Lifestyle-Location Kameha Suite im Frankfurter Bankenviertel.

Seien Sie beim Jahres-Event der DGFP dabei und erleben Sie die Darstellung von Personalmanagement-Lösungen in einer noch nie dagewesenen Dimension!

Alle Referenten, Zeiten und Lösungen

Tagesticket für € 99,- (ausschließlich für Personen in aktiver Personalfunktion in Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung)

 

Kontakt:
Daniela Rose
Projektleiterin

DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH
Niederkasseler Lohweg 16
40547 Düsseldorf
Fon +49 211 5978-202
Fax +49 211 5978-29202
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.dgfp.de/boerse

Publiziert in HR Allgemein

 

Düsseldorf, 17.04.2012   Noch 20 Tage: Mit täglichen Verlosungsaktionen und Einblicken in die Programm-Highlights zählt die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. ab sofort auf ihrem Online-Portal den "Final Countdown" zu ihrem großen HR-Event. Am 7. und 8. Mai startet der 20. DGFP-Kongress, der in diesem Jahr zum ersten Mal von der neuen Personaldienstleistungs-Börse der DGFP mbH als Nachfolgeformat der früheren Fachmesse begleitet wird. Die Besucher des DGFP-Portals www.dgfp.de erwarten bis zur Veranstaltung jeden Tag eine Verlosungsaktion mit insgesamt 20 Tickets für die Personaldienstleistungs-Börse sowie 20 HR-Fachbücher aus der DGFP-Buchreihe PraxisEdition.

 

 Nicht nur Zugehörige der Generation X erinnern sich vielleicht noch an den Pop-Hit "The final Countdown" der schwedischen Rock-Band "Europe". Der Song wurde zwar erst 1986 veröffentlicht, aber 1985 geschrieben und aufgenommen. Im gleichen Jahr veranstaltete die DGFP den ersten "Deutschen Personalleiter-Kongress" mit Fachausstellung unter dem Motto: "Aktive Personalarbeit: Individuell - flexibel - zukunftsorientiert". 27 Jahre später heißt es für die DGFP und die HR-Szene im Deutschland einmal mehr "Final Countdown": Nur noch 20 Tage - dann öffnen sich im Congress Center Messe Frankfurt am Main die Türen zum 20. DGFP-Kongress der DGFP e.V. und erstmals zur parallel stattfindenden DGFP-Personaldienstleistungs-Börse der DGFP mbH.

 

 Besucher des DGFP-Portals www.dgfp.de können fortan miterleben, wie das Team der DGFP die Doppelveranstaltung vorbereitet. Mit der Countdown-Aktion erwartet die Portalbesucher vom 17. April an jeden Tag neue Fotos, Informationen, Hintergrundberichte und Referenten-Interviews rund um die Veranstaltung. Ergänzend dazu verlost die DGFP jeden Tag je ein Ticket für die DGFP-Personaldienstleistungsbörse sowie je ein Exemplar der DGFP-Buchreihe "PraxisEdition". Jeder Beitrag wird pro Tag von einer anderen Frage begleitet. Alle interessierten Portal-Besucher können die passende Antwort noch am selben Tag bis 24 Uhr unter dem Betreff "The final Countdown: DGFP-Kongress 2012 und Personaldienstleistungs-Börse" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Der Gewinner des Tages wird unter den richtigen Einsendungen per Zufallsverfahren gezogen und noch am folgenden Tag benachrichtigt.

Pressekontakt

 

Danica Dorawa
Fachreferentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH
Niederkasseler Lohweg 16
40547 Düsseldorf
Fon +49 211 5978-214
Fax +49 211 5978-29214
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Publiziert in HR Allgemein
Das innovative Format der DGFP, im Vorfeld ihrer neuen Veranstaltung vier reale HR-Projekte der Mitgliedsunternehmen unter den Personaldienstleistern auszuschreiben, tritt in die dritte Phase.  Die teilnehmenden Verantwortlichen von Coca-Cola, EnBW, Evonik und Stadtentwässerungsbetriebe Köln bewerteten die anonymisierten Gebote für ihre ausgeschriebenen HR-Projekte auf der Internetseite : 
 
Coca-Cola wählte für das anstehende Kennzahlen-Projekt im Gesundheitsbereich die Vorschläge von danova, Health Vision und Dr. Geke & Associates als die besten Lösungen.  
 
Für ein Talentmanagement-Projekt zählte die EnBW die Gebote von Dr. Geke & Associates, USP-D Deutschland Consulting und SHL Deutschland zu den besten Lösungsvorschlägen. 
 
Evonik bewertete für sein weltweites Employer Branding Projekt die Lösungen von milch & zucker - The Marketing & Software Company, Promerit Management Consulting und Dr. Geke & Associates als die besten Vorschläge. 
 
Bei den Stadtentwässerungsbetrieben Köln kamen die Lösungsvorschläge von Promerit Management Consulting und embrace | Medienfabrik Gütersloh für das zukünftig verstärkte Recuiting über Social Medias in die engere Wahl.
  
Die Gewinner unter den HR-Dienstleistern haben ihren Fuß nicht nur in der Tür der Fallgeber: Im Rahmen der 1. DGFP-Personaldienstleistungs-Börse präsentieren sie ihre Lösungsvorschläge zusätzlich den dort anwesenden Personalmanagern.  Sicherlich wird das Interesse, wie die Kollegen der ausschreibenden Unternehmen ihre HR-Projekte lösen wollen, unter den Personalern groß sein. 
 
Personalverantwortliche, die sich für die Umsetzung bereits erfolgreich abgeschlossener HR-Projekte interessieren, kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Zu den diesjährigen Schwerpunktthemen „Employer Branding / Recruiting / Personalmarketing“, „Talentmanagement“, „Gesundheitsmanagement“ und „HR Social Media“ schildern ausgewählte Anbieter ihre Vorgehensweisen bei bestimmten Kundenprojekten.
  
Die Praktiker unter den Personalmanagern können zusätzlich Lösungen in Workshops mit HR-Kollegen anderer Unternehmen und dem Moderator gemeinsam erarbeiten. Alle Informationen zur Veranstaltung unter www.dgfp.de/boerse 
 
Publiziert in HR Allgemein

Das innovative Format der DGFP, im Vorfeld ihrer neuen Veranstaltung vier reale HR-Projekte der Mitgliedsunternehmen unter den Personaldienstleistern auszuschreiben, tritt in die zweite Phase.

Am Freitag, 9. März um Mitternacht endete die Gebotsphase auf der Internetseite http://dgfp.persofaktum.de. Bis zuletzt gaben HR-Dienstleister dort ihre Angebote für ein oder mehrere der ausgeschriebenen HR-Projekte ab.

Nun bewerten die Personalverantwortlichen der bis dahin anonymen Fallgeber von Coca-Cola, Stadtentwässerungsbetriebe Köln und EnBW die jeweils eingereichten – ebenfalls anonymen – Lösungen und wählen ihre Favoriten.

Die Gewinner unter den HR-Dienstleistern haben ihren Fuß nicht nur in der Tür der Fallgeber: Im Rahmen der 1. DGFP-Personaldienstleistungs-Börse präsentieren sie ihre Lösungsvorschläge zusätzlich den dort anwesenden Personalmanagern.

Sicherlich wird das Interesse, wie die Kollegen der ausschreibenden Unternehmen ihre HR-Projekte lösen wollen, unter den Personalern groß sein.

Personalverantwortliche, die sich für die Umsetzung bereits erfolgreich abgeschlossener HR-Projekte interessieren, kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Zu den diesjährigen Schwerpunktthemen „Employer Branding / Rekruiting / Personalmarketing“, „Talentmanagement“, „Gesundheitsmanagement“ und „HR Social Media“ schildern ausgewählte Anbieter ihre Vorgehensweisen bei bestimmten Kundenprojekten.

Die Praktiker unter den Personalmanagern können zusätzlich Lösungen in Workshops mit HR-Kollegen anderer Unternehmen und dem Moderator gemeinsam erarbeiten.

Alle Informationen zur Veranstaltung unter www.dgfp.de/boerse.

Kontakt:
DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH
Frau Daniela Rose
Niederkasseler Lohweg 16
40547 Düsseldorf 

Tel. 0211 5978 202
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Publiziert in HR Allgemein

 

Nur noch wenige Stunden stehen die ausgeschriebenen HR-Projekte von vier DGFP-Mitgliedsunternehmen zur Gebotsabgabe online. Im Anschluss wählen die jeweiligen Personalverantwortlichen ihre drei besten Lösungsvorschläge aus den eingereichen Angeboten der HR-Dienstleister.

Die Gewinner unter den HR-Dienstleistern haben ihren Fuß nicht nur in der Tür der ausschreibenden Unternehmen: Im Rahmen der 1. DGFP-Personaldienstleistungs-Börse präsentieren sie ihre Lösungen zusätzlich den dort anwesenden Personalmanagern. Insbesondere, wenn das „Geheimnis um die vier DGFP-Mitgliedsunternehmen“ gelüftet ist, dürfte das Interesse der Personaler, wie die HR-Verantwortlichen aus den ausschreibenden Unternehmen ihre HR-Projekte angehen, sehr groß sein.

Die Umsetzung der Ausschreibung erfolgte in Zusammenarbeit mit der persofaktum GmbH. Alle Details zu den Ausschreibungen und der Gebotsabgabe sind auf der gemeinsamen Internetseite unter http://dgfp.persofaktum.de veröffentlicht. Interessierte Personaldienstleister können Ihre Angebote noch bis zum 9. März, 23:59h einreichen.

Alle Informationen zur Veranstaltung unter www.dgfp.de/boerse.

Kontakt:
DGFP-Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH
Frau Daniela Rose
Niederkasseler Lohweg 16
40547 Düsseldorf
Tel. 0211 5978 202
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Publiziert in HR Allgemein
Seite 1 von 2

Newsletter