Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden
Donnerstag, 13 Dezember 2012 09:49

Folgekosten restriktiver PE-Budgets

Die für 2013 leicht spürbare wirtschaftliche Unsicherheit wirkt sich bereits in einigen Unternehmen auf die geplanten Personalentwicklungs-Budgets aus.  
Die Folgekosten einer solchen Investitionsbremse können immens sein. Restriktive PE-Budgets führen nach unseren Analysen häufig zu einer erhöhten Fluktuation. Auch die Besetzung von Schlüsselpositionen auf dem umkämpften Fachkräfte-Markt sowie die Gewinnung der Generation Y ist oft umso schwieriger, je weniger ein Unternehmen systematische Qualifizierung in den Fokus rückt.

Eine zuverlässige Orientierung, ob Ihre PE-Ausgaben branchengerecht sind, liefert Ihnen unser HR-Report „HR-Kennzahlen & Steuerungsgrößen“. Sie erhalten Benchmarks zu PE-Ausgaben insgesamt sowie zur Aufteilung der Ausgaben in Fach- und Führungsqualifikation. Weitere Informationen: http://bit.ly/NnYjD6

Gelesen 6088 mal

Newsletter