Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hinweis ausblenden
Dienstag, 18 Dezember 2018 11:07

Jung führt Alt: Wie Wertschätzung funktioniert.

geschrieben von 
Ausgabe 5/2018 Ausgabe 5/2018

In unserer Praxis als Personalberater- und Entwickler zeigt sich oft in den Unternehmen eine  besondere Herausforderung durch den demographischen Wandel: Die Führung von älteren Mitarbeiter/innen durch junge Führungskräfte.

Eine grundlegende Voraussetzung, als junger Vorgesetzter mit älteren Mitarbeitern klarzukommen ist es, die Leistungen und Erfahrungen Älterer wertzuschätzen. Häufig entstehen Schwierigkeiten zwischen Jung und Alt aufgrund unterschiedlicher Wertvorstellungen.

Hier setzen wir mit einem 1-2tägigen Wertschätzungstraining für Führungskräfte an. Wertschätzung bedeutet, dass alle Mitarbeiter/innen in ihren besonderen Stärken erkannt, geschätzt und entsprechend geschult und eingesetzt werden.  Heute wissen wir, dass Wertschätzung  eine psychosoziale Ressource ist und  ein wichtiges Thema für die Gesundheit. Denn psychische Erkrankungen, insbesondere Depressionen lassen sich durch Wertschätzung präventiv verhindern. Deshalb informieren wir die Führungskräfte vor Beginn des Trainings über den Zusammenhang von wertschätzendem Führungsverhalten und  Mitarbeiterzufriedenheit bzw. Mitarbeitergesundheit.

Lesen Sie mehr über unsere Wertschätzungstrainings in der Ausgabe 5/2018 Praxis Kommunikation (Junfermann-Verlag)

Gelesen 808 mal